Die Abnehmschule

Individuelle Wege zum Wohlfühlgewicht mit vernünftiger Ernährung und aktiver Lebensgestaltung

Rezept: Quark-Meerrettich-Häppchen mit Sauergemüse

Manchmal möchte man doch am Abend noch ein paar Häppchen essen, oder man sucht etwas für eine Zwischenmahlzeit oder ein kaltes Buffet. Bevor man zu Süßigkeiten oder Chips greift, sollte man sich Gedanken über eine gesündere Alternative machen. Das reduziert nicht nur die Kalorienzufuhr, sondern auch den Effekt, kurz hinterher mehr Hunger zu haben als vorher.

Anzeige:

Christiane Steinfeld:

Finger & Food:
Kochbuch mit den 100 besten Rezepten rund um die kleinen Häppchen

Christian Verlag GmbH: Kindle Edition

Einfach kaufen bei

Die Quark-Meerrettich-Häppchen sehen hübsch bunt und appetitlich aus, haben wenig Kalorien und sind schnell zubereitet. Wenn man statt Häppchen ganze Brotscheiben nimmt, dann kann man das Rezept auch als Abendessen verwenden.

Als Hauptmahlzeit reicht das Rezept für zwei Personen, als Zwischenmahlzeit oder als abendliche Häppchen können bis zu vier Personen daran essen. Es lassen sich aber leicht Teilmengen zubereiten, je nach der Anzahl der Esser.

Die Zutaten sind weitgehend haltbar und können auf Vorrat im Haus gehalten werden. So kann man auch mal unerwartete Gäste bewirten, ohne zu Kalorienbomben greifen zu müssen.

Zutaten

250 g Magerquark
etwas geriebener frischer Meerrettich oder ersatzweise Meerrettich aus dem Glas
Salz, etwas Mineralwasser
ein paar Spritzer Zitronensaft
frische Petersilie
Kräcker, Knäckebrot oder Pumpernickel
sauer eingelegtes Gemüse wie Gewürzgurken, Tomatenpaprika, Maiskölbchen, Silberzwiebeln, Blumenkohlröschen oder auch frisches rohes Gemüse wie Paprika, Tomaten, Gurken, Möhren etc.

Zubereitung

Den Quark mit etwas Meerrettich und Mineralwasser glatt rühren. Mit Salz, etwas Zitronensaft und Petersilie abschmecken, eventuell noch etwas Meerrettich zugeben, je nach Geschmack.
Knäckebrot oder Pumpernickel in mundgerechte Stücke schneiden oder brechen. Rohes Gemüse in kleine Stücke schneiden.
Die Quarkmasse auf den Kräckern oder Brotstücken verteilen und reichlich mit sauer eingelegtem oder frischem bunten Gemüse verzieren. Restliches Gemüse neben den Häppchen anrichten und dazu essen.

Anzeige: