Die Abnehmschule

Individuelle Wege zum Wohlfühlgewicht mit vernünftiger Ernährung und aktiver Lebensgestaltung

Gesund abnehmen

Eigentlich möchte jeder, der abnehmen möchte, auch gesund abnehmen. Niemand strebt an, bei der Gelegenheit krank zu werden. Die Befürchtung, dass das passieren könnte, ist allerdings nicht so ganz aus der Luft gegriffen. Viele Abnehmmethoden und Diäten sind der Gesundheit nicht gerade förderlich.

Häufiges und schnelles Abnehmen ist ungesund

Daneben ist es tatsächlich erwiesen, dass häufiges und schnelles Abnehmen nicht einfach nur der Gesundheit schadet, sondern sogar die Sterblichkeit erhöht. Also besser als das ewige hin und her mit dem Gewicht ist es, sich zu entscheiden: entweder man bleibt eben dick oder man nimmt nur noch einmal ab, mit einer Methode, die es erlaubt, hinterher das neue Gewicht zu halten.

Anzeige:

Volker Schusdziarra und
Margit Hausmann:

Satt essen und abnehmen:
Individuelle Ernährungsumstellung ohne Diät
Verlag MMI: 176 Seiten

Einfach kaufen bei

Es ist also gesünder, zwei Kilo abzunehmen und dann das Gewicht zu halten, als zehn Kilo abzunehmen und danach acht Kilo wieder zuzunehmen.

Viele Diäten sind nicht gesund

Es hat sich herausgestellt, dass man mit einer einseitigen Ernährung, unabhängig davon, wie die im Einzelnen aussieht, besonders schnell abnehmen kann. Leider hat sich ebenfalls herausgestellt, dass auf schnelles Abnehmen für gewöhnlich ein ebenso schnelles Wiederzunehmen folgt. Ausserdem ist es mit einer einseitigen Ernährung nicht möglich, sich gleichzeitig ausgewogen und gesund zu ernähren.

Abnehmen mit Wundermitteln und Nahrungsergänzungen

Einige Nahrungsergänzungen haben den Zweck, die Einseitigkeit verschiedener Diäten auszugleichen und eine ausgewogene Versorgung mit Nährstoffen sicher zu stellen. Das verringert die Nachteile dieser Diäten, verhindert aber nicht das zu schnelle Abnehmen. Andere Mittel sollen durch für gewöhnlich nicht genauer erklärte Mechanismen dazu führen, dass das Körperfett schmilzt, oder der Energieverbrauch erhöht wird, oder auf sonst eine mehr oder minder magische Weise das Abnehmen mühelos wird. Ob diese Mittel der Gesundheit schaden, hängt davon ab, welche Inhaltsstoffe darin sind. Sie werden der Gesundheit allerdings nur in den seltensten Fällen nützen, denn selbst wenn es gelingt, mit Hilfe dieser Mittel abzunehmen, hat man damit noch nicht gelernt, sein neues Gewicht zu halten. Und die Gewichtsschwankungen sind weiterhin nicht gesund.

Durch Abnehmen die Gesundheit verbessern

Starkes Übergewicht schadet der Gesundheit. Ob das auch für leichtes Übergewicht gilt, ist umstritten. Ebenso schadet ungesunde Ernährung und Bewegungslosigkeit, egal ob man dick oder dünn ist. Das erklärt, wieso Übergewichtige, die mit dem Abnehmen beginnen, in vielen Fällen eine Verbesserung des Gesundheitsrisikos erleben, lange bevor sie wirklich schlank sind. Abnehmen mit vernünftigen Methoden, mit Ernährungsumstellung, Sport und Bewegung, führt zu einer Verringerung des Gesundheitsrisikos, das mit dem Übergewicht verbunden ist. Häufig ist dieser Effekt so deutlich, dass aktive, sich gesund ernährende Übergewichtige gesünder sind als bewegungslose, ungesund essende Normalgewichtige.

Sport, Bewegung und gesunde Ernährung führen für gewöhnlich zu einer langsamen, aber nicht zu vermeidenden Gewichtsreduktion. Die Nachteile der verschiedenen Diäten und Abnehmmethoden werden dabei vermieden und es wird aktiv die Gesundheit gefördert. Gleichzeitig wird auch das Wiederzunehmen vermieden, so dass dieses langsame Abnehmen am Ende nicht nur gesünder, sondern auch schneller ist als vordergründig schnelles Abnehmen.

Anzeige: