Die Abnehmschule

Individuelle Wege zum Wohlfühlgewicht mit vernünftiger Ernährung und aktiver Lebensgestaltung

Die Stoffwechsel- oder Max-Planck-Diät

Diese Diät folgt einem verbreiteten Schema: Attraktive Ziele, die nur dann erreicht werden sollen, wenn man sich streng an die Vorschriften hält, die dann aber mehr oder weniger garantiert werden. Damit man das Ganze auch glaubt, wird es unter einem mit Respekt und Kompetenz assoziierten Namen angeboten. Der Physiker und Nobelpreisträger Max Planck hat allerdings, trotz des Namens, nichts mit dieser Diät zu tun, genausowenig die Max-Planck-Gesellschaft. Auch ein nicht näher bezeichnetes Institut für Ernährungswissenschaften, das manchmal als Urheber der Diät genannt wird, scheint es nicht wirklich zu geben. Aufgrund der deutlichen Distanzierung der Max-Planck-Gesellschaft von dieser Diät wird sie in letzter Zeit häufiger unter der Bezeichnung Stoffwechseldiät angepriesen.

Anzeige:

Ingo Froboese:
Das Turbo-Stoffwechsel-Prinzip:
So stellen Sie den Körper dauerhaft auf "schlank" um

Gräfe und Unzer: 176 Seiten

Einfach kaufen bei

Umstellung des Stoffwechsels

Denn wenn man sich streng an die Diät-Regeln hält, soll man eine Umstellung des Stoffwechsels erreichen. Innerhalb von zwei Wochen soll man bis zu neun Kilo abnehmen. Vor allem aber soll sich durch die Diät der Stoffwechsel so verändern, dass man in den folgenden drei Jahren nicht mehr zunehmen kann. Bevor man diese Aussagen glaubt, sollte man bedenken, dass bis zu neun Kilo natürlich höchstens neun Kilo bedeutet. Die Aussage ist also auch dann richtig, wenn man weniger als neun Kilo, vielleicht überhaupt nicht abnimmt. Der tatsächliche Inhalt der Aussage unterscheidet sich von der hervorgerufenen Assoziation, es ist eben Werbung.

Diät-Vorschriften

Die Max-Planck-Diät besteht aus einem einfachen Ernährungsplan, der drei Mahlzeiten am Tag vorsieht. Die Mahlzeiten dürfen nicht vertauscht werden, man muss genau das essen, was auf dem Plan steht und darf nichts zusätzliches essen. Als Getränke sind nur Wasser und Mineralwasser erlaubt, Alkohol und alle nicht speziell genannten Getränke sind streng verboten. Die Vorschriften müssen unbedingt exakt eingehalten werden, um Erfolg zu haben, selbst kleinste Sünden sollen zum kompletten Versagen der Diät führen. Manchmal wird noch festgeschrieben, dass der Diätbeginn nur montags oder mittwochs sein darf. Es gibt also neben der wissenschaftlichen auch eine magische Komponente.

1. Tag der Stoffwechsel-Diät
Frühstück: Kaffee schwarz ohne Zucker in beliebiger Menge. Mittagessen: 2 gekochte Eier, Spinat wenig angedickt. Abendessen: 1 großes Steak gegrillt oder 3 Beefsteaks gebraten, grüner Salat und Sellerie
2. Tag der Stoffwechsel-Diät
Frühstück: Kaffee schwarz ohne Zucker und 1 Brötchen. Mittagessen: 1 großes Steak, grüner Salat und alle Arten von Früchten (außer Bananen). Abendessen: Schinken gekocht unbegrenzt
3. Tag der Stoffwechsel-Diät
Frühstück: Kaffee schwarz ohne Zucker und 1 Brötchen. Mittagessen: 2 gekochte Eier, Salat und Tomaten. Abendessen: Schinken gekocht und grüner Salat
4. Tag der Stoffwechsel-Diät
Frühstück: Kaffee schwarz ohne Zucker und 1 Brötchen. Mittagessen: 1 gekochtes Ei, Mohrrüben gekocht oder roh und Schweizer Käse. Abendessen: Früchte und Natur-Joghurt
5. Tag der Stoffwechsel-Diät
Frühstück: Mohrrüben mit Zitrone und schwarzem Kaffee. Mittagessen: gedünsteter Fisch und Tomaten. Abendessen: 1 Steak und grüner Salat
6. Tag der Stoffwechsel-Diät
Frühstück: Kaffee schwarz und 1 Brötchen. Mittagessen: gegrilltes Huhn. Abendessen: 2 gekochte Eier, Mohrrüben
7. Tag der Stoffwechsel-Diät
Frühstück: Tee mit Zitrone. Mittagessen: 1 Steak gegrillt, Früchte nach Wahl. Abendessen: frei nach Wahl - alles was Sie essen mögen
Tage 8 bis 14 der Stoffwechsel-Diät
sind eine exakte Wiederholung der Tage 1 bis 7. Man beginnt also einfach wieder von vorne.

Nach diesen vierzehn Tagen sollen acht oder neun Kilo verschwunden sein und das Gewicht soll die nächsten drei Jahre konstant bleiben, ohne weitere Diät.

Bewertung

Auch wenn der Name Max-Planck-Diät Wissenschaftlichkeit suggerieren soll, ist von dieser hier nichts zu sehen. Es handelt sich einfach um eine willkürliche Auflistung von Regeln und Lebensmitteln ohne jede Begründung, ohne jeden wissenschaftlichen Hintergrund. Aufgrund der offensichtlichen Absurdität der Behauptung, der Stoffwechsel würde sich innerhalb von zwei Wochen für die nächsten drei Jahre umstellen, kann auch vermutet werden, dass es sich bei dieser Diät um eine Art Karikatur des Diätwahns handeln könnte. Für diese Vermutung spricht auch, dass der Erfinder der Diät unbekannt ist. Es gibt jedenfalls noch mehr Diäten, die diesem Schema folgen: unrealistische, aber attraktive Ziele, strenge Regeln und der Name einer Autorität, die nicht in Frage gestellt werden darf.

In jedem Fall kann von dieser Diät nur abgeraten werden, die Ziele sind unrealistisch, die Mittel, mit denen sie erreicht werden sollen, sind nicht besonders gesund. Auch wenn man in zwei Wochen wahrscheinlich noch keine großen Mangelerscheinungen bekommen wird, so wird man in diesen zwei Wochen auch nicht acht oder neun Kilo Körperfett verlieren, sondern höchstens Wasser. Die Versuchung ist also groß, die Diät zu verlängern, was dann definitiv ungesund wird.

Es gibt keine Möglichkeit, im Körper einen Schalter umzulegen, so dass eine Gewichtszunahme danach unmöglich wird. Wenn man mehr isst als man verbraucht, wird man zunehmen, auch wenn man vorher eine Stoffwechseldiät gemacht hat. Die Verlockung ist natürlich groß, nur zwei Wochen, und dann drei Jahre lang schlemmen...

...leider sind solche Verlockungen vollständig unrealistisch. Eine langfristige Ernährungsumstellung lässt sich nicht vermeiden, wenn man auf Dauer nicht mehr zunehmen möchte.

Anzeige:

Frieren beim Abnehmen
Es kommt häufig vor: Wer am Abnehmen ist, friert leicht. Das hängt mit dem Stoffwechsel zusammen.

Stoffwechsel anregen
Wenn der Stoffwechsel verlangsamt ist, kann man ihn wieder auf Touren bringen. Ohne Diät.

Heißhunger
Wo die Fressanfälle herkommen und was man dagegen tun kann.

Sport bringt den Stoffwechsel in Schwung
Wer sich ausreichend bewegt, hat auch einen bewegten Stoffwechsel. Wie man am besten für Bewegung sorgt.

Nährstoffe und Nährstoffversorgung
Eine gute Nährstoffversorgung unterstützt den Stoffwechsel. Wie man diese gute Versorgung herstellt.